Zelck-Zeitung.jpg Foto: A. Zelck / DRKS

Jetzt helfen!

Mit ein paar Klicks könnt Ihr das Deutsche Rote Kreuz in Baden-Württemberg unterstützen.

Weiterlesen
MeldungenMeldungen

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Themen
  3. Meldungen

Meldungen

Kostenlose DRK-Hotline.
Wir beraten Sie gerne.

08000 365 000

Infos für Sie kostenfrei
rund um die Uhr

DRK nach Hochwassereinsatz: Baden-Württemberg braucht Stärkung des Katastrophenschutzes

Ein halbes Jahr waren Einsatzkräfte der beiden DRK-Landesverbände in Baden-Württemberg in den von Überschwemmungen betroffenen Gebieten in Rheinland-Pfalz im Einsatz. Dabei kamen rund 1.300 Helferinnen und Helfer zum Einsatz. Aufgrund der im Ahrtal gesammelten Erfahrungen hält das Deutsche Rote Kreuz in Baden-Württemberg eine weitere Stärkung des Katastrophenschutzes für zwingend erforderlich. Weiterlesen

Notfälle im Winter: 5 Tipps der Rettungsdienstorganisationen für die dunkle Jahreszeit

Die Nächte werden immer länger und die Temperaturen sinken. Gerade in der dunklen und kalten Jahreszeit gibt es einiges zu beachten, wenn es zu einem Notfall kommt. In vielen Fällen können Bürgerinnen und Bürger durch ihre Mithilfe die Arbeit der Einsatzkräfte erleichtern und ihnen so wertvolle Zeit verschaffen. Die Rettungsdienstorganisationen in Baden-Württemberg Arbeiter-Samariter-Bund, Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe und Malteser Hilfsdienst geben fünf Tipps für richtiges Verhalten bei Notfällen im Herbst und Winter. Weiterlesen

Corona-Pandemie: Rotes Kreuz warnt vor Überlastung des Rettungsdiensts

Angesichts der hohen Infektionszahlen und der zunehmenden Beanspruchung des Gesundheitssystems warnt das Deutsche Rote Kreuz vor einer Überlastung des Rettungsdiensts: „Wir alle haben es noch in der Hand, einen schlimmen Verlauf der Pandemie in der Adventszeit zu verhindern“, so Marc Groß, Geschäftsführer des DRK-Landesverbands Baden-Württemberg. Die Pandemie warte auch nicht auf einen Regierungswechsel. „Leidtragende sind die Patienten und das medizinische Personal.“ Gebot der Stunde sei das Impfen. Daneben brauche es klar kommunizierte, nachvollziehbare Regeln, deren Einhaltung sowie den… Weiterlesen

Bevölkerungsschutz ist Gemeinschaftsaufgabe - eindrucksvolle Bilanz bei Hochwasserhilfe und im Rettungsdienst

Anlässlich seiner Landesversammlung am 23. Oktober in Fellbach appelliert der DRK-Landesverband Baden-Württemberg an die gemeinsame Verantwortung im Land für die Versorgung der Bevölkerung in Notlagen. Dazu gehören die kontinuierliche und intensive Förderung von ehrenamtlichem Engagement, die Digitalisierung auch des sozialen Sektors sowie eine gesicherte Infrastruktur von Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz. Bei der Hilfe im Hochwassergebiet in Rheinland-Pfalz und der Notfallrettung in Baden-Württemberg zieht der Verband eine eindrucksvolle Bilanz. Weiterlesen

Anspruchsvoller Job für souveräne Typen

630 junge Menschen beginnen ihre Ausbildung zur Notfallsanitäterin und zum Notfallsanitäter – Hilfsorganisationen sichern mit eigenem Nachwuchs die Versorgung der Bevölkerung. Weiterlesen

„Klimaanpassung in sozialen Einrichtungen“ - Ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit unterstützt mit einem Förderprogramm soziale Einrichtungen dabei, sich an den Klimawandel anzupassen. Für den diesjährigen Förderzeitraum hat, neben anderen gemeinnützigen Organisationen, auch der DRK-Landesverband Baden-Württemberg eine Zusage erhalten. Weiterlesen

DRK in Baden-Württemberg hilft Hochwassergebieten

Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften war das Rote Kreuz in Baden-Württemberg seit Mitte Juli in die DRK-Hilfe für die Menschen in den Unwettergebieten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen eingebunden. Bis zum Redaktionsschluss waren rund 500 Einsatzkräfte des DRK-Landesverbands mit den unterschiedlichsten Aufgaben im Einsatz. Noch bevor das ganze Ausmaß der Katastrophe bekannt geworden war, schickte Baden-Württemberg auf Anforderung der Rheinland-Pfälzischen Landesregierung binnen weniger Stunden 100 Krankentransportwagen (KTW-B) des Bevölkerungsschutzes zur Versorgung der… Weiterlesen

Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) als wichtiger Bestandteil der Integrationsarbeit

Die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) unterstützt seit 2005 bundesweit Menschen mit Einwanderungsgeschichte und bildet damit eine wichtige Konstante in der Integrationsarbeit in Deutschland. Sie leistet einen essenziellen Beitrag zur gesellschaftlichen Teilhabe von Zuwanderern. Weiterlesen

rotkreuz-aktiv 02-2021 ist erschienen

Die Themen in der zweiten Ausgabe des Jahres: Rotkreuzfackel reist nach Solferino, 10 Jahre Bundesfreiwilligendienst, Tipps für die Badesaison vom DRK-Rettungsschwimmer und neuer Erste-Hilfe-Rundweg in Schorndorf Weiterlesen

Innenminister Thomas Strobl verleiht Bevölkerungsschutz-Ehrenzeichen

Menschen, die sich für den Bevölkerungsschutz ganz besonders verdient gemacht haben und anderen damit ein Beispiel geben, ehrt das Innenministerium einmal jährlich mit dem Bevölkerungsschutz-Ehrenzeichen. Die Verleihung und Aushändigung der Ehrungen für das Jahr 2020 konnte wegen der Corona-Pandemie nicht wie geplant erfolgen. Dies wurde nun bei einer Feierstunde am 13. Juli 2021 in Stuttgart nachgeholt. Ausgezeichnet wurden auch Jürgen Wiesbeck, Landesdirektor der Bereitschaften, und Ulrike Klaiber vom DRK-Kreisverband Zollernalb. Weiterlesen

Seite 1 von 12.