Zelck-Zeitung.jpg Foto: A. Zelck / DRKS

Jetzt helfen!

Mit ein paar Klicks könnt Ihr das Deutsche Rote Kreuz in Baden-Württemberg unterstützen.

Weiterlesen
MeldungenMeldungen

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Themen
  3. Meldungen

Meldungen

Kostenlose DRK-Hotline.
Wir beraten Sie gerne.

08000 365 000

Infos für Sie kostenfrei
rund um die Uhr

DRK-Landesverband Baden-Württemberg im Einsatz für Geflüchtete

Rund 1.500 Ehren- und Hauptamtliche der Kreisverbände im Gebiet des DRK-Landesverbandes Baden-Württemberg sind in diesen Tagen im Einsatz, um geflüchteten Menschen aus der Ukraine zu helfen. Das Aufgabenspektrum ist vielfältig: Es reicht vom Betrieb von Unterkünften bzw. deren Vorbereitung über Logistikdienstleistungen und Fahrdienste bis hin zur Sammlung und Ausgabe von Verpflegung und Bekleidung. Hinzu kommt die persönliche Begleitung und Betreuung, beispielsweise an großen Bahnhöfen oder durch die Einrichtung von Begegnungscafés für Gespräche und Beratungen. In den Kreisverbänden des DRK… Weiterlesen

Kältebus bewahrt Leben

Dreieinhalb Monate lang, von Anfang Dezember bis Mitte März, war der Kältebus des DRK-Kreisverbandes Ulm täglich von abends bis spät in die Nacht in Ulm unterwegs, um obdachlose Menschen zu versorgen – eine Aktion des DRK-Kreisverbandes Ulm in Kooperation mit der Caritas Ulm und dem Verein „Medinetz“. Weiterlesen

DRK fordert Einhaltung des humanitären Völkerrechts

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) warnt vor einer verheerenden und langwierigen humanitären Katastrophe in der Ukraine. Es ruft die Konfliktparteien eindringlich dazu auf, ihre Verpflichtungen nach dem humanitären Völkerrecht zum Schutz der Zivilbevölkerung und Kriegsgefangenen einzuhalten. „Ich bin erschüttert über die hohe Zahl an zivilen Todesopfern und die Not der Menschen. Das Rote Kreuz begrüßt jede Initiative, die dem Schutz der Zivilbevölkerung dient und ihr eine Pause von der Gewalt verschafft. Wir möchten jedoch betonen, dass humanitäre Korridore von den Konfliktparteien gut geplant und… Weiterlesen

Wie kann ich helfen?

Die Betroffenheit angesichts der entsetzlichen Ereignisse in der Ukraine ist groß und der Wunsch, die betroffenen Menschen zu unterstützen, ebenso. Weiterlesen

„Samir und der Mutstein“: Kleines Buch mit großer Wirkung!

Der DRK-Landesverband Baden-Württemberg hat ein Pixi-Buch zum Thema Diversität herausgegeben. Im Rahmen eines Projektes erschien im Dezember 2021 das Buch „Samir und der Mutstein“, in Zusammenarbeit mit dem Carlsen-Verlag, der DRK-Service GmbH und dem DRK-Bundesverband. Weiterlesen

DRK nach Hochwassereinsatz: Baden-Württemberg braucht Stärkung des Katastrophenschutzes

Ein halbes Jahr waren Einsatzkräfte der beiden DRK-Landesverbände in Baden-Württemberg in den von Überschwemmungen betroffenen Gebieten in Rheinland-Pfalz im Einsatz. Dabei kamen rund 1.300 Helferinnen und Helfer zum Einsatz. Aufgrund der im Ahrtal gesammelten Erfahrungen hält das Deutsche Rote Kreuz in Baden-Württemberg eine weitere Stärkung des Katastrophenschutzes für zwingend erforderlich. Weiterlesen

Notfälle im Winter: 5 Tipps der Rettungsdienstorganisationen für die dunkle Jahreszeit

Die Nächte werden immer länger und die Temperaturen sinken. Gerade in der dunklen und kalten Jahreszeit gibt es einiges zu beachten, wenn es zu einem Notfall kommt. In vielen Fällen können Bürgerinnen und Bürger durch ihre Mithilfe die Arbeit der Einsatzkräfte erleichtern und ihnen so wertvolle Zeit verschaffen. Die Rettungsdienstorganisationen in Baden-Württemberg Arbeiter-Samariter-Bund, Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe und Malteser Hilfsdienst geben fünf Tipps für richtiges Verhalten bei Notfällen im Herbst und Winter. Weiterlesen

Corona-Pandemie: Rotes Kreuz warnt vor Überlastung des Rettungsdiensts

Angesichts der hohen Infektionszahlen und der zunehmenden Beanspruchung des Gesundheitssystems warnt das Deutsche Rote Kreuz vor einer Überlastung des Rettungsdiensts: „Wir alle haben es noch in der Hand, einen schlimmen Verlauf der Pandemie in der Adventszeit zu verhindern“, so Marc Groß, Geschäftsführer des DRK-Landesverbands Baden-Württemberg. Die Pandemie warte auch nicht auf einen Regierungswechsel. „Leidtragende sind die Patienten und das medizinische Personal.“ Gebot der Stunde sei das Impfen. Daneben brauche es klar kommunizierte, nachvollziehbare Regeln, deren Einhaltung sowie den… Weiterlesen

Bevölkerungsschutz ist Gemeinschaftsaufgabe - eindrucksvolle Bilanz bei Hochwasserhilfe und im Rettungsdienst

Anlässlich seiner Landesversammlung am 23. Oktober in Fellbach appelliert der DRK-Landesverband Baden-Württemberg an die gemeinsame Verantwortung im Land für die Versorgung der Bevölkerung in Notlagen. Dazu gehören die kontinuierliche und intensive Förderung von ehrenamtlichem Engagement, die Digitalisierung auch des sozialen Sektors sowie eine gesicherte Infrastruktur von Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz. Bei der Hilfe im Hochwassergebiet in Rheinland-Pfalz und der Notfallrettung in Baden-Württemberg zieht der Verband eine eindrucksvolle Bilanz. Weiterlesen

Anspruchsvoller Job für souveräne Typen

630 junge Menschen beginnen ihre Ausbildung zur Notfallsanitäterin und zum Notfallsanitäter – Hilfsorganisationen sichern mit eigenem Nachwuchs die Versorgung der Bevölkerung. Weiterlesen

Seite 1 von 12.