Aktuelle Pressemitteilungen Foto: A. Zelck / DRKS

Jetzt helfen!

Mit ein paar Klicks könnt Ihr das Deutsche Rote Kreuz in Baden-Württemberg unterstützen.

Weiterlesen
MeldungenMeldungen

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Meldungen
  3. Meldungen

Meldungen

Kostenlose DRK-Hotline.
Wir beraten Sie gerne.

08000 365 000

Infos für Sie kostenfrei
rund um die Uhr

Fiaccolata 2020

Besondere Situationen brauchen besondere Ideen! Covid-19 hat den Alltag und das Leben der Menschen auf der ganzen Welt auf den Kopf gestellt und unsagbar viel verändert. Die Pandemie ist es auch der Grund dafür, dass das Italienische Rote Kreuz den diesjährigen Fackellauf in Solferino absagen musste. Weiterlesen

Online-Flashmob am Weltrotkreuztag

Die Coronakrise hält die Welt im Griff. Auch in dieser schwierigen Zeit konnten und können sich die Behörden und Bürger auf uns, das Deutsche Rote Kreuz (DRK), verlassen. Um das zu zeigen, haben wir am 8. Mai, dem Weltrotkreuztag, einen Online-Flashmob veranstaltet. Wir wollten ein Zeichen an die Bevölkerung senden, dass wir immer für die Menschen da sind! Weiterlesen

Kampf gegen Covid-19: Schutz von Bevölkerung und Einsatzkräften hat Vorrang

Das Deutsche Rote Kreuz im DRK-Landesverband Baden-Württemberg plädiert für eine klare Ausrichtung bei der Bekämpfung der Covid-19-Pandemie. Insbesondere dürfe die Einsatzfähigkeit der Hilfsorganisationen nicht vernachlässigt werden. „Bei jeder Lockerung der derzeitigen Regeln und Vorsichtsmaßnahmen muss der Schutz der Bevölkerung und unserer Einsatzkräfte höchste Priorität haben“, so Barbara Bosch, Präsidentin des DRK-Landesverbands Baden-Württemberg. Weiterlesen

Nachruf auf Dr. med. Else Färber

Der DRK-Landesverband Baden-Württemberg e.V. trauert um Dr. med. Else Färber, Ehrenmitglied des DRK-Landesverbandes Baden-Württemberg e.V., die am 22. März im 99. Lebensjahr verstorben ist. Weiterlesen

DRK hilft überall im Lande – Bei Teststationen oder beim Einkauf – Schutzausrüstung unabdingbar

Das Deutsche Rote Kreuz im DRK-Landesverband Baden-Württemberg ist in nahezu allen Landkreisen im Einsatz. Insbesondere bei stationären und mobilen Teststellen, bei Fieberambulanzen und Sichtungsstellen sind die zumeist ehrenamtlich aktiven Helferinnen und Helfer des Deutschen Roten Kreuzes eingesetzt. Hinzu kommen umfangreiche Vorbereitungen für Quarantänestationen und weitere Unterkünfte. „Wir gehen derzeit davon aus, dass in der derzeitigen Lage mehr als 700 Helferinnen und Helfer in 30 Landkreisen rollierend im Einsatz sind“, so Jürgen Wiesbeck, der Leiter des DRK-Leitungsstabs in... Weiterlesen

"wircheckendas": DRK vernetzt und verbindet Helfer

Zusammenhalten in Zeiten von Corona: neue landesweite Aktionen beim Roten Kreuz in Baden-Württemberg. Mit #wircheckendas" startet eine landesweite Initiative für Zusammenhalt und Gemeinschaftsgefühl zugleich mit einer Plattform, bei der sich Freiwillige registrieren können und ihre Hilfe anbieten. Weiterlesen

Brief von Marc Groß an den DRK-Landesverband

"Ich bin erst seit ein paar Wochen Landesgeschäftsführer. Aber ich nehme aufmerksam und voller Respekt zur Kenntnis, was Sie vor Ort gerade tagtäglich leisten. Es macht mich stolz, zusammen mit anderen an ihrer Seite stehen zu dürfen": Am Donnerstag sandte Landesgeschäftsfüher Marc Groß einen Brief an alle Kreisverbände des Landesverbands mit einem Appell an alle Rotkreuzkameradinnen und Rotkreuzkameraden:   Weiterlesen

Corona-Virus: Einsatz des DRK-Landesverbands Baden-Württemberg weitet sich aus

Seit dem 29. 2. 2020 sind zahlreiche Helferinnen und Helfer des DRK an verschiedenen Orten im Landesgebiet aktiv. Der Schwerpunkt der Tätigkeiten liegt bei der Unterstützung von Notfallaufnahmen und Coronavirus-Testeinrichtungen. Weiterlesen

Kirchheim/Teck: China-Rückkehrer sind wohlauf

Die seit Freitag letzter Woche in Kirchheim/Teck untergebrachten 15 Rückkehrer aus China sind wohlauf und nach Mitteilung des Leiters des Kompetenzzentrums Gesundheitsschutz des Landesgesundheitsamts, Dr. Stefan Brockmann gesund. Gemäß den Richtlinien des Robert-Koch-Instituts kann eine Gefährdung der Bevölkerung ausgeschlossen werden. Der Tagesablauf hat sich mittlerweile eingespielt. Bei den fünf Kindern sind Legosteine und Playmobilfiguren besonders begehrt. Weiterlesen

Sechs Kreisverbände nehmen Notruf-App in Betrieb

Mehrere DRK-Kreisverbände in Baden-Württemberg testen seit über einem Jahr eine App, mit der beim Herzstillstand Ersthelfer in der Nähe des Patienten von der Leitstelle alarmiert werden können. Denn je schneller jemand mit der Wiederbelebung beginnt, desto höher sind die Überlebenschancen des Patienten. Und je flächendeckender die App eingesetzt wird, desto mehr Ersthelfer können im Notfall erreicht werden. Deshalb haben sich die DRK-Kreisverbände in Ulm und den Landkreisen Biberach, Alb-Donaukreis, Heidenheim, Ostalbkreis und Rems-Murr zusammengetan und nehmen nun die App „FirstAED“ in... Weiterlesen

Seite 1 von 8.