Sie sind hier: Über uns / Auslandshilfe

Kontakt Auslandshilfe

Michael Uibel

Telefon 0711 5505-123
Telefax 0711 5505-194
E-Mail: m.uibel[at]drk-bw[dot]de

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Unsere Hilfe in Armenien, Osteuropa, China und Peru

Der DRK Landesverband Baden-Württemberg unterstützt im Rahmen seines Auftrages die weltumspannende Arbeit des Roten Kreuzes und wirkt bei der Bewältigung der vielfältigen Aufgaben der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften (IFRC) sowie bei Einsätzen des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) mit.

In den letzten Jahren wurden vom Landesverband und den Kreisverbänden 66 Hilfsgütertransporte mit 670 Tonnen Hilfsgütern durchgeführt. Die Ladung bestand aus Lebensmittel, Kleidung, Ausstattungshilfen für Kliniken und, und andere soziale Einrichtungen, medizinische Geräte und Fahrzeuge. Empfängerländer waren: Albanien, Bulgarien, Kroatien, Litauen, Mazedonien, Rumänien, Russland, Slowakei, Ukraine, Ungarn und Weißrussland. Zu drei sozialen Einrichtungen in Rumänien unterhalten Kreisverbände Patenschaften, die erfreulicherweise weiterhin Bestand haben.

Foto: Khor-Vorap, Armenien
Armeinien: Das Kloster Khor-Virap mit dem Ararat im Hintergrund

Die beste Hilfe: Spenden

Geldspenden stellen die effektivste Hilfe dar. So lassen sich Hilfsgüter vor Ort beschaffen, wodurch hohe Transportkosten entfallen und was die lokale Wirtschaftsstruktur stärkt. Sachspenden können dagegen nur in sehr seltenen Fällen wirklich zweckentsprechend eingesetzt werden. Wir nehmen aber gerne  Angebote entgegen und prüfen sie auf ihre Verwendungsfähigkeit. Gebrauchtkleiderspenden und Ärztemuster sind leider im Ausland nicht einsetzbar. 

Spendenkonto

Landesbank Baden-Württemberg 
BLZ 600 500 00 
Konto Nr. 2002

Bitte unbedingt Spendenzweck und vollständige Anschrift angeben!

Internationale Projekte und Kooperationen

Partnerschaften: Armenisches und Chinesisches Rotes Kreuz

Seit 1999 ist der DRK-Landesverband Baden-Württemberg im Rahmen einer Projektdelegation für die Armenienhilfe des gesamten Deutschen Roten Kreuzes zuständig und koordiniert die Hilfsprojekte.
1989 wurde die Partnerschaftsurkunde mit dem Chinesischen Roten Kreuz der Provinz Hubei feierlich unterzeichnet.

Projekte: "Haus der Hoffnung in Armenien", "Medicina Andina" in Peru, in Bulgarine, im Kosovo, in Russland und in Bulgarien

Projekt: Albanien

Suppenküchen und "Haus der Hoffnung" in Albanien, dem Kosovo und Armenien, Nahrung und Heizmaterial in Bulgarien, Medizin für Andenbewohner in Peru, Schwesternbesuchsdienst in Russland.

Projekte: "Haus der Hoffnung in Armenien", "Medicina Andina" in Peru, in Bulgarine, im Kosovo, in Russland und in Bulgarien

Partnerschaft mit Armenien und dem Chinesischen Roten Kreuz