Sie sind hier: Angebote / Senioren / Beratung zur Pflegeversicherung / Pflegeberatung: Das Prüfverfahren

Kontakt

DRK-Landesverband
Baden-
Württemberg e.V.

Gerhard Stobodzian
Badstr. 39-41
70372 Stuttgart
Telefon 0711 5505-164
Telefax 0711 5505-159
E-Mail: g.stobodzian[at]drk-bw[dot]de

 

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Pflegeberatung: Das Prüfverfahren

Die Pflegekassen sind verpflichtet, vor einer wichtigen Leistungsentscheidung wie der Einstufung in eine Pflegestufe, den MDK (medizinischer Dienst der Krankenkassen) zu beauftragen.

Wenige Wochen nach Beantragung einer Pflegestufe kommt der MDK deshalb zum Antragssteller nach Hause. Dort prüft er den Anspruch auf Leistungen aus dem Pflegeversicherungsgesetz. Der Besuch dauert zehn bis 45 Minuten. Es empfiehlt sich, den Termin gut vorzubereiten.

Foto: Beratungsgespräch mit Pflegekraft
Foto: A. Zelck / DRK

Wie kann ich Widerspruch gegen ergangene Bescheide einlegen?

Falls ein Antrag abgelehnt oder nicht voll erfüllt wird, kann der Antragsteller Widerspruch einlegen. Ein formloses Schreiben an die Pflegekasse genügt. Im Anschluss muss dann eine ausführliche Begründung für den Widerspruch eingereicht werden.

Wird der Widerspruch abgewiesen, kann man sich an den Widerspruchsausschuss der Pflegekasse wenden. Hilft auch das nicht, besteht die Möglichkeit vor dem Sozialgericht Klage einzureichen. Vorab sollte man sich aber genau erkundigen, ob Aussicht auf Erfolg besteht.

Beratung zur Pflegeversicherung bei Ihrem Kreisverband vor Ort