Sie sind hier: Aktuelles » 

Neulinge räumen ab beim Landesentscheid

Die Siegerteams des Landeswettbewerbs waren beide das erste mal dabei: Mit 1394 Punkten ließ das Team "Baienfurt-Baindt" in der Gesamtwertung ebenso den Rest der Gruppen hinter sich wie die Stuttgarter Teilnehmer aus Feuerbach/Botnang bei der Wertung "Menschliche Zuwendung". Die Gewinner aus Baienfurt-Baint haben sich damit für den Bundeswettbewerb am 17. September in Ippenbüren (NRW) qualifiziert.

Die Siegergruppe 2017: Baienfurt-Baindt (KV Ravensburg)

Recht kühl war es gewesen, als sich nach und nach die teilnehmenden Gruppen aus ganz Baden-Württemberg ab dem frühen Samstagmorgen am Meldekopf in der „Nobelgusch-Halle einfanden. Nach den Begrüßungen durch Landrat, Bürgermeister und den Präsidenten des DRK-Landesverbands Baden-Württemberg, Dr. Lorenz Menz, ging es zu den Stationen. Und für den Verlauf des Wettbewerbs stellte sich das Wetter als ideal heraus: keine Sommerhitze, aber auch kein Regen. So waren die Stationen in Öhringen alle fußläufig zu erreichen. Entspannt und zugleich konzentriert absolvierten die Gruppen die Wettbewerbs-Stationen zwischen Öhringer Altstadt und Gartenschaugelände.

Die Stationen verlangten den Gruppen wieder allerhand ab: Bei Auto- und Arbeitsunfällen, bei Schlägereien und vielen großen und kleinen Missgeschicken hatten es die Teams mit vielen „Patienten“ zu tun: Es galt sowohl Herzinfarkte wie Knochenbrüche zu versorgen. Bohrer, die in Oberschenkel steckten, Riss- und Platzwunden, Allergien, Sonnenstich und „Rücken“ – alles war dabei.

 

 

Auch die „Patienten“ waren wieder einmal mehr oder weniger „bequem“: wieder eine tolle Leistung der Mimen.

Gruppenbilder und Impressionen werden auf der Website www.drk-landeswettbewerb.de ergänzt

Insgesamt waren auch in diesem Jahr wieder rund 300 Teilnehmer, Helfer und Organisatoren am Gelingen des Wettbewerbs beteiligt. Gegen 19 Uhr standen dann die Sieger fest: Das Team aus Baienfurt-Baindt aus dem Kreisverband Ravensburg vertritt am 16. September den DRK-Landesverband Baden-Württemberg beim Bundeswettbewerb in Ippenbüren.

Die neben den Pokalen überreichten Preise für die Siegergruppen wurden ermöglicht durch die Sponsoren Braun Medizintechnik, Ambu, DRK-Service GmbH, DRK-Blutspendedienst, GSG Geilenkothen und Radecker.

 

 

 

Hier die Ergebnisse:

1. Baienfurt-Baindt (Kreisverband Ravensburg), 1394 Punkte
2. Blaubeuren (KV Ulm), 1371 Punkte
3. Rettungshundebereitschaft Pforzheim (KV Pforzheim/Enzkreis), 1332 Punkte
4. Weilheim 2 (KV Nürtingen-Kirchheim), 1298 Punkte
5. Forchtenberg (KV Hohenlohe), 1295 Punkte
6. Neckargemünd (KV Rhein-Neckar/Heidelberg), 1292 Punkte
7. Eutingen (KV Pforzheim/Enzkreis), 1287 Punkte
8. Mannheim 1 (KV Mannheim), 1259 Punkte
9. Mannheim 2 (KV Mannheim), 1256 Punkte
10. Weilheim 1 (KV Nürtingen-Kirchheim), 1251 Punkte
11. Schwäbisch Hall (KV Schwäbisch Hall), 1241 Punkte
12. Giengen (KV Heidenheim), 1216 Punkte
13. Laufen-Lautlingen (KV Zollernalb), 1210 Punkte
14. Feuerbach/Botnang (KV Stuttgart), 1185 Punkte (Sieger "Menschliche Zuwendung")

Text und Bilder: DRK/Bangerter, DRK/Kohr

15. Juli 2017 20:57 Uhr. Alter: 96 Tage