Sie sind hier: Aktuelles » Tag des Notrufs am 11.2.: Mehr Einsätze für Notfallrettung

Tag des Notrufs am 11.2.: Mehr Einsätze für Notfallrettung

Am Anfang einer schnellen Rettung von Menschen steht eine schnelle Alarmierung. Dies gelingt, wenn die Notrufnummer 112 überall in der Bevölkerung bekannt ist. Darauf weist das Rote Kreuz anlässlich des europäischen Tags des Notrufs am 11.2. hin. Nach Alarmierung des Rettungsdienstes disponierten im vergangenen Jahr die Leitstellen im Verbandsgebiet fast 500.000 Notfalleinsätze von Rettungswagen und Notarzt, rund fünf Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Einsatz-Daten auf dem Display eines Rettungswagens in Stuttgart (Bild: DRK)

„Das Rote Kreuz hat das Ziel, so schnell wie nur möglich zu helfen“, so der Präsident des DRK-Landesverbands Baden-Württemberg, Dr. Lorenz Menz, anlässlich des „Tages des Notrufs“ am 11. Februar. Die Grundlage für eine schnelle Hilfe ist, dass die Notrufnummer 112 überall bekannt ist, so Menz. Im vergangenen Jahr wurden die Rettungswagen und Notärzte im Gebiet des DRK-Landesverbands Baden-Württemberg 495.806  mal in den Einsatz geschickt, 23.075 mal mehr als im Jahr 2012 (+4,9%). Rechnerisch gab es über das Jahr hinweg jede Minute (63,6 Sekunden) einen Einsatz. Um in Minutenschnelle der Bevölkerung zu helfen, setzt allein das Rote Kreuz im DRK-Landesverband Baden-Württemberg an 148 Rettungs­wachen bis zu 352 Rettungswagen und 144 Notarzteinsatzfahrzeuge ein. <xml></xml>

„Das Rote Kreuz, das in Baden-Württemberg über 80 Prozent aller Einsätze der Notfallrettung durchführt, wird sich weiterhin für die Qualität im Rettungsdienst einzusetzen. Wir müssen den steigenden Einsatzzahlen Rechnung tragen. Sowohl in der Infrastruktur als auch beim Personal“, so Menz, „da dürfen wir uns nicht ausruhen“.

Der 11. Februar eines jeden Jahres ist europaweit der "Tag des Notrufs". Über die Nummer 112 können in allen EU-Staaten Notrufe kostenlos sowohl von Festnetzanschlüssen als auch von Mobiltelefonen (mit SIM-Card) abgesetzt werden. Mobilfunknutzer in Deutschland können auch dann einen Notruf absetzen, wenn das eigene Mobilfunknetz nicht verfügbar ist. In diesem Fall wird der Notruf automatisch über ein fremdes verfügbares Mobilfunknetz abgesetzt.

10. Februar 2014 18:11 Uhr. Alter: 191 Tage